„Suleika öffnet die Augen“

Gusel Jachina

Suleika öffnet die AugenEine Frau in der Hölle Sibiriens…

Suleika ist eine tatarische Bäuerin, ungebildet und abergläubisch.

Eingeschüchtert und rechtlos lebt die Mutter von vier im Säuglingsalter gestorbenen Kindern auf dem Hof ihres viel älteren Mannes, der sie wie Vieh hält. Nach seiner Ermordung wird sie von einem Trupp Bolschewiki in ein Lager in der sibirischen Taiga verschleppt.

Ihr Weg zu sich selbst führt durch die Hölle, durch das Sibirien der von Stalin Ausgesiedelten.

Tipp von Ingrid Kapahnke

Aufbau Verlag   978-3-351-03670-6   22,95€

Das muss ich lesen! Bitte für mich zur Seite legen! –>buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für „Suleika öffnet die Augen“

„Kühn hat Ärger“

Jan Weiler

Kühn hat ÄrgerDie Sonne geht auf, es regnet, oder es schneit. Aber im Grunde startet jeder neue Tag mit derselben Chance. So sieht Martin Kühn es jedenfalls, an guten Tagen. In letzter Zeit allerdings hatte er eher selten gute Tage, seine Frau Susanne benimmt sich seltsam, und er selbst ist dabei, einen amourösen Fehltritt zu begehen. Auch der heutige Tag beginnt wechselhaft, denn Kühn soll mit seinem Kollegen den Mörder eines jungen Mannes finden. Die Ermittlungen führen ihn, den einfachen Polizisten und Berufspendler, in die Welt der Reichen und Wohltätigen. Diese neue Erfahrung setzt ihm doch mehr zu, als Kühn es sich eingestehen will. Und während er auf der Terrasse der Verdächtigen selbstgemachte Limonade kostet, sucht Kühn die Antwort darauf, ob es überhaupt einen Ort gibt, an dem er in diesem Leben richtig ist.

Krimi-Tipp von Petra Balke-Besser

Piper Verlag  978-3-492-05757-8  20,-€

Veröffentlicht unter Aktuell, Lieblingsbuch, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für „Kühn hat Ärger“

„David“

Judith W. Taschler

9783426281338…über Familienbeziehungen, Identität, Adoption und die großen Wendepunkte im Leben

Jan genießt sein Leben in vollen Zügen, hat aber Angst vor der Liebe. Mit achtzehn verliert er seine Mutter bei einem tragischen Auto-Unfall, ein halbes Jahr später erhält er einen verstörenden Brief, durch den sein bisheriges Leben – seine Herkunft und Identität – auf den Kopf gestellt wird. In seinem ersten Lebensjahr soll sein Name David gewesen sein.
Er wurde nach einem Mann benannt, der vor vielen Jahren aus der Kriegsgefangenschaft heimkehrte und seiner Frau einen Baum, einen Davidsahorn, als Geschenk mitbrachte, bevor er starb.

Tipp von Petra Balke-Besser

Droemer Verlag   978-3-426-28133-8  20,-€

Bitte reservieren! —->buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Lieblingsbuch, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für „David“

Sachbuch-Tipp „1918 – Die Welt im Fieber“

Laura Spinney

1918 - Die Welt im Fieber

Was veränderte im Schicksalsjahr 1918 die Welt?

Der Erste Weltkrieg geht zu Ende, und eine weitere Katastrophe fordert viele Millionen Tote: die Spanische Grippe. Binnen weniger Wochen erkrankt ein Drittel der Weltbevölkerung. Trotzdem sind die Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Kultur weitgehend unbekannt.

Ob in Europa, Asien oder Afrika, an vielen Orten brachte die Grippe die Machtverhältnisse ins Wanken, womöglich beeinflusste sie die Verhandlung des Versailler Vertrags und verursachte Modernisierungsbewegungen.

Anhand von Schicksalen auf der ganzen Welt öffnet Laura Spinney das Panorama dieser Epoche. Sie füllt eine klaffende Lücke in der Geschichtsschreibung und erlaubt einen völlig neuen Blick auf das Schicksalsjahr 1918.

Sachbuch Tipp von Margret Engst

Hanser Verlag   978-3-446-25848-8   26,-€

Das interessiert mich sehr! Bitte reservieren: buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Sachbuch-Tipp „1918 – Die Welt im Fieber“

„Schlick“

Ada Dorian

9783961010059_cover

Zwei Frauen, verbunden durch ihre Einsamkeit

Ein Toter und zwei Lebende auf einem Bild. Vater, Mutter, Kind.

Dieses Foto hätte es so gar nicht geben dürfen – und doch hing es wie selbstverständlich jahrzehntelang in dem Haus, in das Svea mit ihrem Neugeborenen einzieht. Während sie mit ihrem eigenen Leben hadert, ist Svea fasziniert von Helene, der Frau auf dem Bild. Ein poetischer Roman über zwei Frauen, die sich verblüffend ähnlich sind, obwohl sie hundert Jahre trennen, über die Konstruktion von Erinnerungen und darüber, wie viel Ungesagtes eine Familie verträgt.

Roman-Tipp von Hildegard Frey

Ullstein Verlag  978-3-96101-005-9   18,-€

Bitte reservieren!! —–>buecher@buchhandlung-natterer.de

Roman
Veröffentlicht unter Aktuell, Lieblingsbuch, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für „Schlick“

Dezember Lesetipp 2017 „Die Zweisamkeit der Einzelgänger“

Joachim Meyerhoff

Die Zweisamkeit der EinzelgängerDie Liebe und ihre Turbulenzen..

Die Meyerhoff-Saga geht weiter.
Endlich kommt die Liebe ins Spiel- und das gleich dreifach!

Gerade noch erlebten wir mit dem Erzähler seine Kindheit in einer psychiatrischen Klinik, gingen mit ihm in die USA und wurden Zeuge des Startes seiner Schauspielkarriere unter Mithilfe seiner Großeltern.

Nun befinden wir uns zusammen mit dem erfolglosen Jungschauspieler mitten in der Provinz und erleben seine Verstrickungen und Verirrungen in der Liebe.
Hanna, Franka und Ilse. Eine blitzgescheite Studentin, eine zu Exzessen neigende Tänzerin und eine füllige Bäckersfrau stürzen den jungen Mann in schwere Turbulenzen.

Müssen wir uns Sorgen machen, dass das nicht gut ausgeht?
Ja, das müssen wir!
Ein wundervoll kluger Schelmenroman, dem wir viele Leser wünschen.

Kiepenheuer&Witsch   978-3-462-04944-2   24,-€

Tipp von Renate Natterer

Das gehört in mein Bücherregal! Bitte reservieren—->buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Lieblingsbuch, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Dezember Lesetipp 2017 „Die Zweisamkeit der Einzelgänger“

„Sweetgirl“

Travis Mulhauser

Coverbild Sweetgirl von Travis Mulhauser, ISBN-978-3-423-26126-5

Auf der Flucht durch den Schneesturm

Es ist tiefster Winter im Norden von Michigan.

Die 16-jährige Percy rettet ein vernachlässigtes und halb erfrorenes Baby aus dem Haus des Drogendealers Shelton, der ebenso unterbelichtet wie höchst gefährlich ist. Irgendwie muss sie es schaffen, das Baby in ein Krankenhaus zu bringen.

Es folgt eine dramatische Flucht durch Schneesturm und unwegsames Gelände, mit unberechenbaren Verfolgern und unvermuteten Verbündeten. Dank Sheltons genereller Unfähigkeit gibt es bei der Verfolgungsjagd, teils aus Versehen, tatsächlich ein paar Leichen.

Und am Ende will natürlich niemand schuld sein.

Tipp von Hildegard Frey

dtv   978-3-423-26126-5   14,90€

Das will ich lesen! Bitte reservieren ——->buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für „Sweetgirl“

Juli-Lesetipp 2017 „Falke“

Helen Macdonald

Cover des Buches 'Falke'Biographie eines Räubers

Falken sind die schnellsten Tiere der Erde. Sie sind von einer erregenden Schönheit und strahlen eine natürliche, gefährliche Erhabenheit aus.
In einer virtuosen Verbindung von Natur- und Kulturgeschichte schildert Helen Macdonald das Eigenleben der Falken ebenso wie unser Leben mit ihnen.

Wie die Welt für einen Falken aussieht, wie der Vogel seine ehrfurchtgebietende Geschwindigkeit erreicht und seine Beute schlägt, stellt Macdonald so lebhaft und plastisch dar wie die Fantasien, welche die Menschen mit den Falken verknüpft, und den Nutzen, den sie aus ihnen gezogen haben. Falken wurden als Götter verehrt und zur Jagd abgerichtet, von Dichtern besungen und zur Spionage eingesetzt, sie dienten als erotische Symbole und für militärische Zwecke. Helen Macdonald führt einfühlsam und eindrucksvoll vor Augen, wie Falken dem Menschen seit Urzeiten als Gefährten gedient haben und trotzdem immer undurchdringlich fremde Wesen geblieben sind.

Sachbuch-Tipp von Renate Natterer

C.H. Beck Verlag  978-3-406-70574-8  19,95€

Bitte für mich reservieren ——>buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Juli-Lesetipp 2017 „Falke“

Juni-Lesetipp 2017 „Licht“

Anthony McCarten

Licht

›Licht‹ ist die Geschichte von zwei sehr unterschiedlichen Männern, die sich treffen, um gemeinsam die Welt zu verändern. Der eine bringt mit seiner Erfindung weltweit Licht ins Dunkel, der andere ist ein Genie des Geldes.

Doch während J. P. Morgan aus der Beziehung als reichster Mann der Welt hervorgeht, lässt sich der Erfinder der Glühbirne, Thomas Edison, von der schillernden Welt seines Partners verführen und setzt nicht nur seine Erfindungskraft, sondern auch seine Liebe und sein Seelenheil aufs Spiel.

Ein packender Roman, der auf wahren Ereignissen beruht.

Tipp von Renate Natterer

Diogenes Verlag  978-3-257-06994-5  24,-€

Das klingt sehr spannend! Bitte reservieren—-> buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Lieblingsbuch, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Juni-Lesetipp 2017 „Licht“

„Das Buch der Spiegel“

E.O. Chirovici

Das Buch der Spiegel

Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen

Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert.

Flynn schreibt über die Ermordung des Professors Joseph Wieder in Princeton. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der unheilbar kranke Flynn den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird.

Doch Flynns Text endet abrupt. Als Katz den Autor kontaktieren will, ist dieser bereits verstorben. Besessen davon, das Ende der Geschichte zu erfahren, versucht Katz, Laura Baines ausfindig zu machen, die als Studentin auf undurchsichtige Weise mit Wieder verbunden war. Doch je tiefer Katz in den Fall eindringt, desto mehr scheint er sich von der Lösung zu entfernen …

Tipp von Petra Balke-Besser

Goldmann Verlag  978-3-442-31449-2  20,-€

Spannend! Bitte für mich reservieren! ——>buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Lieblingsbuch, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für „Das Buch der Spiegel“