Dezember Lesetipp 2017 „Die Zweisamkeit der Einzelgänger“

Joachim Meyerhoff

Die Zweisamkeit der EinzelgängerDie Liebe und ihre Turbulenzen..

Die Meyerhoff-Saga geht weiter.
Endlich kommt die Liebe ins Spiel- und das gleich dreifach!

Gerade noch erlebten wir mit dem Erzähler seine Kindheit in einer psychiatrischen Klinik, gingen mit ihm in die USA und wurden Zeuge des Startes seiner Schauspielkarriere unter Mithilfe seiner Großeltern.

Nun befinden wir uns zusammen mit dem erfolglosen Jungschauspieler mitten in der Provinz und erleben seine Verstrickungen und Verirrungen in der Liebe.
Hanna, Franka und Ilse. Eine blitzgescheite Studentin, eine zu Exzessen neigende Tänzerin und eine füllige Bäckersfrau stürzen den jungen Mann in schwere Turbulenzen.

Müssen wir uns Sorgen machen, dass das nicht gut ausgeht?
Ja, das müssen wir!
Ein wundervoll kluger Schelmenroman, dem wir viele Leser wünschen.

Kiepenheuer&Witsch   978-3-462-04944-2   24,-€

Tipp von Renate Natterer

Das gehört in mein Bücherregal! Bitte reservieren—->buecher@buchhandlung-natterer.de

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Lieblingsbuch, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.