„Infernale“ von Sophie Jordan

gelesen und rezensiert von Julia Gralki        Infernale

Bestimmt unsere DNA unser Schicksal?

Davy lebt das perfekte Leben. Sie hat eine außergewöhnliche Begabung, gute Noten und Freunde. Doch dann wird sie positiv auf das „Mörder-Gen“ getestet und ihre ganze Welt bricht zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Alle haben den Glauben an Davy verloren, trotzdem kann sie nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen töten könnte.

Infernale“ ist ein spannendes Jugendbuch, dessen Szenerie gar nicht so weit von unserer gegenwärtigen Situation entfernt liegt. Davys Geschichte ist erschreckend und faszinierend zugleich und regt zum Nachdenken an. Wird Davy das werden, für das alle Welt sie hält – eine Mörderin?

„Infernale“ von Sophie Jordan Verlag: Loewe  Preis: 17,95€

Ab 14 Jahren

Der zweite Band erscheint im Februar 2017.

Veröffentlicht unter Junge Leser empfehlen | Kommentare deaktiviert für „Infernale“ von Sophie Jordan

„Almost“ von Anne Eliot

gelesen und rezensiert von Julia Gralki

Eine Nacht, die alles veränderte…            Coverbild Almost von Anne Eliot, ISBN-978-3-423-71671-0

Drei Jahre ist die Nacht her, die Jess‘ Leben für immer veränderte. Seitdem will sie nichts weiter, als ein normales Leben zu führen. Was sie dafür braucht ist 1. ein Sommerpraktikum, 2. ein soziales Leben und 3. einen Freund.

Erst wenn sie alle drei Punkte erfüllt hat, werden ihre Eltern ihr glauben, dass bei ihr wieder alles in Ordnung ist.

Als ihr Mitschüler Gray sich für dasselbe Praktikum anmeldet wie sie, bietet sich Jess eine Lösung für alle drei Punkte an: Sie teilen sich den Job, Gray bekommt das ganze Geld und tut dafür so, als wäre er ihr Freund. Doch eins weiß Jess nicht: dass Gray eine Schlüsselrolle in der Nacht gespielt hat, die ihr Leben zerstört hat.

‚Almost‘ ist eine vielfältige Liebesgeschichte, die einen trotz des schwierigen Themas durch lustige Szenen zum Lachen bringt. Für alle, die sich nach einer etwas anderen Liebesgeschichte umschauen

„Almost“ von Anne Eliot    Verlag: dtv     978-3-423-71671-0    Preis: 9,95€

Reservieren!! buecher@buchhandlung-natterer.de

 

 

Veröffentlicht unter Junge Leser empfehlen, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für „Almost“ von Anne Eliot

„Lux“-Reihe

von Jennifer L. Armentrout

gelesen und rezensiert von Julia Gralki

Obsidian, Band 1: Obsidian. Schattendunkel

Als Katy nach West Virginia zieht, lernt sie Daemon kennen, der anfangs alles andere als freundlich ist. Doch nach und nach erfährt Katy die Gründe für Daemons Verhalten und erkennt, dass er ein schwerwiegendes Geheimnis mit sich trägt, in das sie schnell hineingezogen wird. Dieses Geheimnis stellt Katys ganzes Leben auf den Kopf.

Die romantische Fantasy-Reihe umfasst fünf Bücher, beginnend mit „Obsidian“ und den darauffolgenden „Onyx“, „Opal“, „Origin“ und dem im April 2016 erschienenen Abschlussband „Opposition“.

Die Bücher fesseln von der ersten Seite an und halten ihre Spannung bis zur letzten. Mit vielen romantischen Szenen und Geheimnissen hat die Reihe alles, was gute Bücher ausmacht!

Alle im Carlsen Verlag erschienen!

Veröffentlicht unter Junge Leser empfehlen, Lieblingsbuch | Kommentare deaktiviert für „Lux“-Reihe

„Liquidator“

Andy Mulligan

LIQUIDATOR heißt der brandneue, beliebte Energydrink für Sieger! Er schmeckt fantastisch, alle trinken ihn – er macht praktisch süchtig. Aber keine Sorge: Der Getränkekonzern hat die Zutaten schließlich an ein paar armen Kindern in Afrika getestet.

Dass eines davon gerade an den Folgen stirbt, muss ja keiner wissen. Es DARF keiner wissen! Und als Vicky, Katkat, Ben und ein paar andere bei ihrem Schulpraktikum zufällig auf diese furchtbare Wahrheit stoßen, ist der Konzern fest entschlossen, auch sie aus dem Weg zu schaffen. Doch Vicky und ihre Freunde besitzen mehr Siegerqualitäten, als LIQUIDATOR verspricht.
Der neue Thriller des preisgekrönten Autors von «Trash».

Tipp von Ingrid Kapahnke

Rowohlt Verlag   978-3-499-21724-1  16,99€

Bitte für mich reservieren! buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Junge Leser empfehlen, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für „Liquidator“

„Silfur – Die Nacht der silbernen Augen“

Nina Blazon

Silfur - Die Nacht der silbernen Augen

Mit Speck fängt man Mäuse, mit Silber lockt man Elfen…

Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten?

Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine geheimnisvolle Welt im Verborgenen …

ab 10 Jahren.  „Auch für Erwachsene spannend.“

Tipp von Ingrid Kapahnke

cbt Verlag   978-3-570-16366-5   16,99€

Das hört sich toll an! Bitte für mich zurücklegen! buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Junge Leser empfehlen, Lieblingsbuch | Kommentare deaktiviert für „Silfur – Die Nacht der silbernen Augen“

„Alles, was ich sehe“

Marci Lyn Curtis

Maggie hasst ihr neues Leben als Blinde. Sie will keine tapfere Kranke sein, und auf Unterricht von anderen Blinden kann sie gut verzichten. Nach einem missglückten Streich passiert es: Sie kann wieder sehen! Nur einen Ausschnitt der Welt, genauer: einen zehnjährigen Jungen namens Ben. Mit Hilfe des altklugen und hinreißenden Jungen scheint sie einen Teil ihres alten Lebens zurückzubekommen. Und Bens großer Bruder Mason ist Sänger in Maggies Lieblingsband. Und ziemlich attraktiv. Doch er lässt sie abblitzen, weil er denkt, dass Maggie ihre Blindheit vortäuscht – was ja irgendwie stimmt.
Dann kommt heraus, warum sie ausgerechnet Ben sehen kann.

ab 14 Jahren

Tipp von Ingrid Kapahnke

Königskinder Verlag  978-3-551-56022-3  18,99€

Das will ich meiner Tochter schenken!Bitte zurücklegen:buecher@buchhandlung-natterer.de

Veröffentlicht unter Aktuell, Junge Leser empfehlen | Kommentare deaktiviert für „Alles, was ich sehe“

„Was uns bleibt ist jetzt“

Meg Wolitzer

Was uns bleibt ist jetzt

Jam verliebt sich zum ersten Mal richtig intensiv. Und dann stirbt Reeve plötzlich und Jam bleibt zurück. Traurig. Allein. Verwirrt. Sie stürzt in eine schwere Depression, bis sie nach Wooden Barn geschickt wird, einem Internat der besonderen Art. Dort soll sie neuen Lebensmut finden. Doch tatsächlich findet sie dort viel mehr, als sie je zu hoffen gewagt hat…

Die Geschichte beginnt wie ein gewöhnlicher Jugendroman. Doch als Jam von ihrer Lehrerin ein besonderes Tagebuch bekommt, nimmt das Buch plötzlich Fantasy-Elemente an. Ich fand es sehr unerwartet, die Idee gefiel mir aber gut.

Allerdings konnte ich mich im gesamten Buch nie so richtig in Jam hineinversetzen oder mich mit ihr identifizieren. Den Schreibstil fand ich sehr unpersönlich und oft kamen in mir auch nicht die Gefühle auf, die ich eigentlich von der Geschichte erwartet hätte. Ich hätte mir gewünscht, dass die Gefühle mehr hervorgehoben werden, da das Thema an sich ziemlich tiefgründig ist. An vielen Stellen fand ich das Buch auch langweilig, oft war einfach keine Spannung da.

Gegen Ende jedoch überrascht die Autorin jedoch mit einer Wendung, mit der ich nicht im Entferntesten gerechnet hätte.

Fazit:

Das Buch ist sehr tiefgründig und außergewöhnlich. Es ist für alle, die ein besonderes Jugendbuch suchen, das nicht von den üblichen Themen handelt. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen, da ich mich nie richtig in Jam hineinversetzen konnte, aber die Autorin trotzdem mit unvorhersehbaren Wendungen überrascht.

gelesen und rezensiert von Julia Gralki

cbt Verlag  978-3-570-16294-1 17,99€

Veröffentlicht unter Junge Leser empfehlen | Kommentare deaktiviert für „Was uns bleibt ist jetzt“